Karin Schwarz Autorin, *1941  †2014
Willkommen! Ich bin Eugen Schwarz und weder Verleger noch Autor. Meine verstorbene Frau Karin hat ein großartiges Werk hinterlassen, das ich gerne vielen Menschen in ihrem Sinne zugänglich machen will. Der Reinerlös der verkauften Bücher kommt dem Kinderhospiz Stuttgart zugute. Ich freue mich über Feedback, Austausch und Anregungen. Eugen Schwarz

Seit dem Jahr 2015 konnten aus dem Reinerlös der Buchverkäufe Spenden in Höhe von 25.000,00 € an das Kinderhospiz Stuttgart ausgezahlt werden!

Wenn es im Himmel Pfützen gibt Wenn es im Himmel Pfützen gibt dann springe ich mit beiden Beinen hinein dass es nur so spritzt wenn es im Himmel Pfützen gibt dann lache ich so fröhlich dabei ausgelassen und bestimmt nicht brav wenn es auf Erden Pfützen gibt kann ich nicht springen muss ich achtsam sein auf meinen wackligen Beinen mit meinem schwachen Körper doch wenn es im Himmel Pfützen gibt werde ich springen und spritzen und lachen und einfach nur glücklich sein Karin Schwarz, 2013 aus dem Buch: Wo mein Himmel beginnt
Karin Schwarz, “Das goldene Quadrat”, 2004, Eitempera auf Leinwand
Karin Schwarz Wo mein Himmel beginnt 73 Seiten, Schweizer Broschur, Einband aus Naturpapier mit Heißfolienprägung, 3 Farbabbildungen   zum Artikel   Leserzuschriften:

[…] ahnte ich noch nicht, dass es ein ganz besonderer Abend wird. Ich war sofort gefangen von Ihren Worten, den Gedanken, Ihrer Kraft und Zuversicht. Diese positive Einstellung […] Frau B., Stuttgart

 

[…] Staunen, immer wieder staunen! Staunen über die Dichte, über die Präzision Ihrer Aussage. Die richtigen Worte, das Maß, der Rhythmus. “Im Taumel der Gefühle bauen wir einen Wolkenkratzer der bis in den Himmel reicht”! Wer kennt das nicht?! Aber wer kann das so sagen? “Meine Maske” ist ein völlig offenes persönliches Bekenntnis zu Gefühlen, Befindlichkeiten, Schwächen, Ängsten, aber auch das Wissen über jemanden, der bei all dieser Bedrängnis bei Ihnen ist und Stärke geben kann. […] Herr K., Sindelfingen

 

[…] Buch in der Hand und lese seit 1 Stunde. Ich sitze ganz alleine im Büro und sauge Wort für Wort, Satz für Satz in mich hinein. Die Gedanken drehen sich hin und her. […] Frau B, Lorch

Karin Schwarz Der Himmel mag warten 73 Seiten, Schweizer Broschur, Einband aus Naturpapier mit Heißfolienprägung, 3 Farbabbildungen   zum Artikel   Leserzuschriften:

[…] Ihr Buch ist so klasse und ich schmökerte darin kreuz & quer & bewusst völlig unsystematisch. Ich werde so immer wieder von einzelnen Gedichten “angesprungen”. Und das sind dann genau die richtigen, die ich in dem Moment lesen möchte. Merci, merci, merci also noch einmal für das toll gemachte Buch, für die “Horizont-Erweiterung” und somit für die andere Sicht auf die Dinge. […] Herr S., Nürtingen

 

[…] Wir freuen uns, dass wir wieder einmal im Gedankenmeer baden dürfen und in die so persönliche Gefühlswelt eintauchen. Dieses Buch wird so manche lange Stunde kürzen, heisse Sommerzeiten überbrücken, uns zum Nachdenken bringen und wie auch beim ersten Band, immer wieder zur Hand genommen werden. […] Herr T., Stuttgart

 

[…] Gestern Abend saß ich bei einem Gläschen Rosé und dachte, jetzt les’ ich ein bißchen daraus. Ich konnte nicht mehr aufhören bis zum Ende. Es berührt mich sehr. […] Frau E., Sulzburg